Sonja Koehler

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

Staatlich anerkannte Erzieherin (2006) und Heilpädagogin (2017):
  • 18 Jahre Berufserfahrung im Bereich stationäre Jugendhilfe (Wohngruppen für Kinder und Jugendliche), davon 9 Jahre Arbeit im Gruppendienst einer stationären Jugendwohngruppe
  • 6 Jahre Leitungs- und Führungsverantwortung als Gruppenleitung einer stationären Jugendwohngruppe
  • 1 Jahr Coaching eines Kinderwohngruppen-Teams (Aufbau neuer Team- und Gruppenstrukturen) parallel zur Leitung der eigenen Gruppe
  • Seit 2015 Bereichsleitung für drei stationäre Wohngruppen mit Führungsverantwortung für min. 15 MitarbeiterInnen

 

Systemische Beraterin und Therapeutin (DGSF, 2023): Schwerpunkt Einzel- und Teamberatung

 

Aufgrund meiner langjährigen Führungserfahrung weiß ich heute, dass das funktionierende, stabile Team die Grundlage aller Erfolge ist- egal in welchem Arbeitsbereich.
Ein gutes Team geht lösungsorientiert und stark durch Krisen. Damit dies gelingen kann, sind Voraussetzungen im Team zu schaffen, die nur durch Umdenken aller gelingen können.
Gute Führung zeigt sich dann, wenn es gelingt zum richtigen Zeitpunkt konstruktiven Input zu geben, den einzelnen MitarbeiterInnen eine positiv erlebte Rolle im Team zu geben, das Miteinander zu stärken und die Ressourcen der Einzelnen bestmöglich zu nutzen.
So entsteht Zufriedenheit und Identifikation mit dem Arbeitgeber, die die MitarbeiterInnen an die Einrichtung/ an das Unternehmen bindet. Als gute Führungskraft bin ich am Ende vor allem eines – ersetzbar!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?